Hospiz-Kunstprojekt "Letzte Lieder"

Mit „Letzte Lieder“ hat der Frankfurter Sozialpädagoge Stefan Weiller vor sechs Jahren ein ganz besonderes Erzähl- und Musikprojekt in’s Leben gerufen. Weiller verwandelt in Zusammenarbeit mit verschiedensten Musikern und Künstlern die Lieblingslieder sterbender Menschen in einzigartige Konzertveranstaltungen. Gepaart werden die Musikstücke mit Erzählungen und Erinnerungen der Hospiz-Bewohner, mit denen Weiller im Vorfeld ausgiebige und einfühlsame Gespräche führt. Namhafte Schauspieler wie z.B. Christoph Maria Herbst sind bei den Aufführungen ebenfalls vor Ort und leihen der Inszenierung für den Erzähl-Teil ihre Stimmen.

Am ersten April-Wochenende war dieses einzigartige Projekt in der Heilig Kreuz Kirche in Osnabrück zu Gast. Unser Team wurde von der Kirchengemeine beauftragt, sich um die Tontechnik zu kümmern. Da sich die besonderen akustischen Gegebenheiten einer Kirche nicht ohne Weiteres für einen Konzertabend mit rund 700 Gästen eignen, war es eine besondere Herausforderung, die Beschallungssituation vor Ort der Veranstaltung entsprechend umzusetzen. Wir lieferten die komplette Bandtechnik für die verschiedenen Musiker und Künstler. Sowohl die Proben am Samstag als auch Generalprobe und Konzert am Sonntag wurden durchgehend von unseren Technikern betreut.

Wir freuen uns sehr, dass wir einen Teil zu diesem außergewöhnlichen Projekt beitragen durften.

 

Bildquelle: © Stefan Weiller