Aktion "Night of Light"

Durch die behördlichen Auflagen, die im Zuge der Corona-Krise in Kraft getreten sind, wurde der gesamten Veranstaltungsbranche praktisch über Nacht die Arbeitsgrundlage entzogen. Die Aktion "Night of Light" vereint Unternehmen aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft um gemeinsam ein Zeichen für unsere vom Aussterben bedrohte Branche zu setzen und zu einem Dialog mit der Politik aufzurufen, wie Lösungen und Wege aus der dramatischen Lage entwickelt werden können.

In der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 werden die Teilnehmer bundesweit in mehr als 200 Städten Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht illuminieren: viele leuchtende Mahnmale, die sich zu einem gewaltigen Licht-Monument arrangieren. Ein flammender Appell zum Einstieg in einen Branchendialog, der die Vielfältigkeit und Systemrelevanz der deutschen Veranstaltungswirtschaft thematisieren soll. 

Eine wirklich wichtige Aktion, denn für den Veranstaltungssektor gilt längst "Alarmstufe ROT". Wir sind am 22. Juni dabei und setzen uns gemeinsam mit unseren Kollegen aus ganz Deutschland für die Rettung unserer Branche ein. 

Weitere Infos dazu unter www.night-of-light.de